Neueste Meldungen aus dem Schwimmverband NRW e.V.

Qualifizierung 14.03.2024

Trainer*in-Convention der Basissportarten

Austausch über den eigenen Beckenrand hinaus - jetzt anmelden!

Am 28. April 2024 findet in der Zeit von 08:30 - 17:00 Uhr die Trainer*in-Convention der Basissportarten in Dortmund statt. Die Convention wird mit 8 Lerneinheiten für die Verlängerung der Trainer*in-C-Lizenzen anerkannt.

Download: Infoflyer

Jetzt anmelden: https://forms.office.com/e/pAUCRGUx5J?origin=lprLink (Anmeldeschluss: 21. April 2024)

Die Basissportarten - das sind Leichtathletik, Turnen & Schwimmen. Die drei Verbände arbeiten eng zusammen - für die Trainer*innen aller drei Sportarten gibt es viele Themen, die sich überschneiden. Darüber hinaus bietet der Austausch über den Beckenrand der eigenen Sportart hinweg immer einen Mehrwert.

Das Programm sieht wie folgt aus:

  • 08:30 - 09:00 Uhr: Anmeldung & Come together
  • 09:00 Uhr: Eröffnung
  • 09:30 - 11:00 Uhr: Workshopphase 1
  • 11:15 - 12:45 Uhr: Workshopphase 2
  • 12:45 Uhr: Mittagspause
  • 13:30 - 15:00 Uhr: Workshopphase 3
  • 15:15 - 16:45 Uhr: Workshopphase 4
  • 16:45 Uhr: gemeinsamer Abschluss

Der Teilnahmebeitrag beträgt 105,-€ pro Person.

Anmeldung

Schwimmen 12.03.2024

Highlights am Rande der NRW Meisterschaften Lange Strecken

Ehrungen und eine Verabschiedung

Bei den SV NRW Meisterschaften Lange Strecken in Düsseldorf wurde nicht nur um Titel und Medaillen geschwommen (siehe separaten Bericht). Am Rande der Veranstaltung nahm unser Landesverband auch die Ehrung der Jugendschwimmerin und des Jugendschwimmers des Jahres 2023 im SV NRW und die Verabschiedung eines langjährigen Kampfrichters vor.

Zunächst wurden mit Laura Sophie Kohlmann (SG Essen) und Jarno Bäschnitt (SG Ruhr) die Jugendschwimmerin und der Jugendschwimmer des Jahres 2023 geehrt. Die Urkunden an das erfolgreiche Schwimm-Duo...

[zum vollständigen Bericht]

Schwimmen 12.03.2024

SV NRW-Meisterschaften Lange Strecken in Düsseldorf

Gelungener Start in die Meisterschaftssaison 2024

Im Rheinbad in Düsseldorf wurden am ersten März-Wochenende die ersten SV NRW-Meisterschaften des Jahres 2024 ausgetragen. Auf dem Wettkampfprogramm standen bei Frauen und Männern die 400m Lagen, sowie die 800m und 1500m Freistil. In den Jahrgängen 2005/2006 (Junioren) bis 2012 wurden die jeweiligen Jahrgangstitel vergeben. Daneben fielen über alle drei Strecken auch die Entscheidungen in der offenen Klasse. Gemeldet hatten 265 Sportler*innen aus 41 Vereinen für 427 Einzelstarts. Die Titelträger*innen dieses Jahres...

[zum vollständigen Bericht]

Die U15-Wasserballer aus NRW sichern sich den 3. Platz.

Wasserball 11.03.2024

Alves-Pokal in Hannover

3. Platz für die Spieler aus NRW

Am 09. und 10. März 2024 fand der Alves-Pokal der männlichen U15-Mannschaften im Wasserball statt. Die Spieler des Schwimmverbandes NRW sicherten sich mit einem Sieg und zwei Niederlagen den dritten Platz.

Erneut konnte die Landesgruppe Ost mit drei Siegen ein Turnier für sich entscheiden. Die Landesgruppe Süd erspielte sich mit zwei Siegen und einer Niederlage die Silbermedaille.

Alexander Lube gewinnt die Goldmedaille vom 1m-Brett.

Wasserspringen 11.03.2024

Deutsche Meisterschaften im Wasserspringen

Kompletter Medaillensatz für den SV Neptun Aachen

Vom 08. - 10. März 2024 fanden die Internationalen Deutschen Meisterschaften im Wasserspringen in Aachen statt.

  • Alexander Lube sicherte sich vom 1m-Brett die Goldmedaille.
  • Tim Axer ersprang sich sowohl gemeinsam mit William Ackmann im Synchronspringen als auch alleine die Bronzemedaille vom Turm. Vom 3m-Brett reichte es für ihn im Synchronspringen sogar für die Silbermedaille.
  • Für William Ackmann gab es gemeinsam gemeinsam mit seiner Zwillingsschwester Karla Ackmann noch die Vizemeistertitel im Mixed Synchron und im Mixed Kunst Synchron.
  • Jazzelle Eikermann ersprang sich die Silbermedaille vom Turm, sowie die Goldmedaille im Synchronspringen vom Turm gemeinsam mit ihrem Bruder Jaden Eikermann.
  • Jaden Eikermann sicherte sich außerdem den Meistertitel im Turmspringen.

Alle genannten Springer*innen starteten für den SV Neptun Aachen. Wir gratulieren recht herzlich zu den ersprungenen Erfolgen!

U14-Auswahl beim Stamm-Pokal in Berlin

Wasserball 06.03.2024

Auswahlmannschaften sammelten Erfahrungen

Wasserball-Wochenende mit mehreren Turnieren

Am ersten März-Wochenende fanden zwei Wasserball-Turniere statt, an denen die Auswahlmannschaften des Schwimmverbandes NRW teilgenommen haben.

Die männlichen U14-Wasserballer aus NRW sprangen in Berlin beim Stamm-Pokal ins Wasser. Die überragende Mannschaft dieses Turniers war die Landesgruppe Ost. Die Spieler aus NRW verloren ihre Spiele mit 6:11, 29:7 und 12:9 und fuhren als viertplatziertes Team nach Hause.

Die weibliche U16-Auswahl aus Nordrhein-Westfalen trat beim Delfina-Cup in Chemnitz an. Die Wasserballerinnen aus NRW verloren ihre Spiele mit 2:9, 24:3, 4:14 und 7:11. Auch hier war die Landesgruppe Ost ungeschlagen und konnte mit vier siegreichen Spielen das Turnier beenden.

Qualifizierung 05.03.2024 09:00

Fortbildungsangebote Trainer*in C & Trainer*in B

Erste Veranstaltungen 2024 sind online!

Der Schwimmverband NRW bietet auch in diesem Jahr wieder Fortbildungsveranstaltungen für Trainer*in C und Trainer*in B in unterschiedlichen Formaten an.

Die ersten Angebote sind nun für das Jahr 2024 über das Qualifizierungsportal des Schwimmverbandes NRW verfügbar:

Folgende Angebote können bereits gebucht werden:

  • Neuroathletik: Gewonnen und verloren, wird zwischen den Ohren! (2024-FB-05)
  • Höhentraining für Athlet*innen: Wertvolle Tipps zur Gestaltung eines Trainingslagers (2024-FB-08)
  • Trainer*innenstimme am Beckenrand: Wertvolle Tipps zum Einsatz der Stimme (2024-FB-10)
  • Trainingsplanung im Masterschwimmen: Was sollte ich beachten? (2024-OA-02)
  • Individualisierung des Techniktrainings: Schwimmen (2024-OA-09)
  • Trainingsgestaltung im Grundlagentraining (2024-OA-10)
  • Zyklusbasiertes Training Teil 1: Frauen sind keine kleinen Männer (2024-OA-12)
  • Zyklusbasiertes Training Teil 2: Chancen & Herausforderungen (2024-OA-13)

Tipp für die Buchung: Im Qualifizierungsportal einfach nach der Veranstaltungsnummer suchen.

Die Fortbildungsangebote (digital/hybrid/in Präsenz) werden im Jahresverlauf stetig erweitert und weitere Veranstaltungen zu den Themen "Sportphysiologie, Sportpsychologie, Sporternährung, Krafttraining, Videoanalyse" sind bereits in Planung.

Der Schwimmverband NRW freut sich auf viele engagierte Trainer*innen und steht für Rückfragen unter qualifizierung@schwimmverband.nrw zur Verfügung.

Qualifizierungsangebote 2024

Qualifizierung 05.03.2024

Neuroathletik: Gewonnen & Verloren wird zwischen den Ohren!

Umfassende Fortbildung für C- & B-Trainer*innen (15 Lerneinheiten) - jetzt anmelden!

Anmeldeschluss: 19.03.2024

Termine

  1. Teil: 20.03.2024, 18 – 21 Uhr (Online-Workshop)
  2. Teil: 27.04.2024, 09:30 – 17:30 Uhr (Duisburg)
  3. Teil: 19.06.2024, 18 – 21 Uhr (Online-Workshop)

Erfolgsfaktor Individualität! Durch das gezielte Training des Nervensystems lernen Athlet*innen, wie sie ihre Fähigkeiten und ihr Leistungspotential maximal entfalten können. Die Basis für die Entfaltung der maximalen Leistungsfähigkeit hängt davon ab, wie gut der Körper mit unserem Gehirn kommunizieren kann. Durch Verständnis, Selbstwahrnehmung und das zielgerichtete Training des eigenen Nervensystems können Athlet*innen langfristig erfolgreich sein und bleiben. Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit - alles Faktoren, die von einer Instanz gesteuert werden: Unserem Gehirn. Durch die gezielte Ansteuerung unseres Nervensystems können wir Leistungspotenziale entfalten und das Maximale aus uns herausholen.

Die Grundlage für langfristigen und nachhaltigen Bewegungserfolg ist die Auseinandersetzung und Kommunikation mit dem eigenen Nervensystem. Die Instanz, die entscheidend für das Entfalten der maximalen Leistungsfähigkeit ist, liegt zwischen unseren Ohren. Durch die Optimierung der Kommunikation von Körper und Gehirn lassen sich Trainingsreize optimal aufnehmen und umsetzen. Input – Interpretation – Output: Lerne die Sprache des Nervensystems, um die optimale Leistungsfähigkeit deiner Athlet*innen entfalten zu können.

Inhalte

  • Was ist Neuroathletik Training? Grundlagen und Verständnis für die Kommunikation mit dem Nervensystem
  • Erstellen eines Stärken- und Schwächenprofil (gezielte Analyse des Nervensystems)
  • Die 3 Systeme der Neuroathletik: Visuelle, vestibuläre und propriozeptive Fähigkeiten
  • Superkraft Atmung: Wie man durch gezielte Atemtechniken Schmerzen und Bewegungseinschränkungen reduzieren und Bewegungen optimieren kann.
  • Unbewusstes Potential: Wie der Hirnstamm (Mittelhirn, Pons und Medulla) durch gezieltes Training die Leistungsfähigkeit steigern kann.
  • Reflexive Stabilität: Ein Erfolgsfaktor im Training
  • Nachhaltige Erfolgsfaktoren für die Integration ins eigene Training

Lernziele & Kompetenzen

  • Das individuelle Profil der Athlet*innen verstehen und gezielt Maßnahmen zur Leistungsoptimierung oder Schmerzreduktion gestalten.
  • Einen ganzheitlichen Blick auf das Thema Leistungsfähigkeit und Leistungsentfaltung (z. B: Wieso kann der/die Athlet*in trotz längerer, intensiver Trainingseinheiten eine bestimmte Bewegung oder Fähigkeit noch nicht optimal umsetzen?).
  • Direkte Neuro-Drills die sich im sportartspezifischen Umfeld testen und anwenden lassen.
  • Gezielte Strategien und Übungen, die die Athlet*innen im Training unterstützen, um Bewegungen zu optimieren und/oder Bewegungseinschränkungen/Schmerzen zu reduzieren.
  • Strategien für Aufwärm- und Vorbereitungsphasen vor wichtigen Wettkämpfen, um die bestmögliche Leistung zu erzielen.

Infos & Anmeldung

Anmeldung

Qualifizierung 05.03.2024

Verbände setzen bei der Trainerausbildung auf neues Konzept

Heute an die Trainer*innen von morgen denken

Mit dem Bachelor „Sportwissenschaft und Training“ hat die IST-Hochschule für Management eine innovative Möglichkeit geschaffen, um den Fachkräftemangel im Trainer*inbereich zu beheben. In Kombination mit beruflicher Erfahrung und den DOSB-Trainer*inlizenzen der einzelnen Sportarten ist der neue Studiengang die Grundlage für eine professionelle Berufstrainer*in-Ausbildung.

Die Lehre an der IST-Hochschule ist zeitlich und örtlich maximal flexibel, sodass diese Ausbildung auch für Leistungssportler*innen attraktiv ist, die so ihrer Sportart als Expert*innen erhalten bleiben. „Innovativ“, findet auch Michael Scharf, Leistungssportdirektor des Landessportbundes NRW, das neue Ausbildungskonzept: „Mit diesem Bachelor werden zusätzlich viele junge Menschen zu kompetenten Trainer*innen ausgebildet. Wir erhoffen uns davon eine positive Entwicklung durch mehr Wettbewerb und Ausbildungsvielfalt. Wir sind uns sicher, dass sich dadurch positive Effekte für den Trainermarkt sowie für die Sportvereine und -verbände ergeben werden".

Sechs Sportfachverbände kooperieren bereits mit der IST-Hochschule. Studieninhalte und Trainer*inlizenzen, die im Rahmen des Studiums erworben werden können, werden miteinander kombiniert und beidseitig angerechnet. So sparen die Studierenden Zeit und können sich sicher sein, dass akademische und sportartspezifische Lehre aufeinander abgestimmt sind. Die Verbände profitieren dabei von neuesten trainingswissenschaftlichen Inhalten, einem digitalen Fernstudienkonzept und einer zeitgemäßen flexiblen Ausbildung.

Zu den aktuellen Kooperationspartnern zählen der Westdeutsche Skiverband, der Nordrhein-Westfälische Triathlon-Verband, der Kanu-Verband NRW, der Schwimmverband NRW, der Bob- und Schlittenverband für Deutschland und der Deutsche Ruderverband – Tendenz: steigend. „Die Verbände mit ihren vielen Vereinen, spüren den aktuellen Trainermangel deutlich. Sportverbände, die neben ihren verbandseigenen DOSB-Trainer*inlizenzen eine optimale Trainerausbildung auf akademischem Niveau wünschen und jungen Menschen eine wirkliche Berufsperspektive bieten, arbeiten mit uns bereits intensiv an praktischen Lösungen. Hier werden wir gemeinsam für den Sport vielen kompetenten Trainer*innen in die Startblöcke helfen“, sagt Benjamin Willems, IST-Bildungsexperte.

Der Bachelorstudiengang „Sportwissenschaft und Training“ startet im April und Oktober. Alle Informationen gibt es auf www.ist-hochschule.de.

Bachelorstudiengang: Sportwissenschaft & Training

Kontakt

Geschäftsstelle

Schwimmverband Nordrhein-Westfalen e.V.
Friedrich-Alfred-Allee 25
47055 Duisburg (Wedau)

T: 0203/393 668 0
F: 0203/393 668 10
E: info@schwimmverband.nrw

Öffnungszeiten

Follow us