Integration durch Sport

Fluchterfahrung & Migrationsgeschichte

„Gelungene Integration bedeutet, sich einer Gemeinschaft zugehörig zu fühlen“ (www.bmi.bund.de)

Sprechen wir im organisierten Sport von Integration werden vorrangig Ideen, Projekte und Aktionen für und mit Menschen beschrieben, die Fluchterfahrung und/oder eine Migrationsgeschichte haben.

Wo kann Integration besser gelingen als im Sport?

Wir verstehen Sport als Brücke zwischen den Kulturen, wir lernen einander kennen und bauen Ängste und Vorurteile ab. Damit machen wir einen aktiven Schritt, um gesellschaftlicher Ausgrenzung entgegenzuwirken. Gemeinsame sportliche Aktivitäten haben gemeinsame Ziele: dabei spielt es keine Rolle, welche soziale oder kulturelle Herkunft die Sportler*innen haben oder welcher Religion sie angehören. Unsere Ziele sind: Kennenlernen, gegenseitige Toleranz, steigende Wertschätzung, Abbau von Ängsten und Vorurteilen, Vermittlung von Werten, Verhalten und Orientierungsmustern, Fairplay, Regelakzeptanz und Teamgeist.

Seit 2017 unterstützen wir als Fachverband das Bundesprogramm „Integration durch Sport“ des DOSB. Wir beraten schwimmsporttreibende Vereine, Bünde oder Organisationen und unterstützen Projekte mit und für Menschen mit Zuwanderungserfahrung oder Migrationshintergrund. (bspw. Anfängerschwimmkurse für Kinder mit Fluchterfahrung oder Schwimmkurse für Erwachsene mit Flucht- und/oder Migrationshintergrund) Wir wollen allen Menschen die Möglichkeit geben, sich im Sport zu engagieren, ob als aktive Teilnehmer*innen oder durch unsere Qualifikationen als Mitarbeitende in den Vereinen: Ehrenamtler*innen, Übungsleiter*innen, Trainer*innen, Sporthelfer*innen, u.v.m.

Aktionen des Schwimmverbandes NRW

Zertifikatsausbildung Schwimmlehrerassistent*in für Menschen mit Migrations- und/oder Fluchterfahrung

Im letzten Jahr haben hat erstmalig in Kooperation und gefördert durch den Deutsch Olympischen Sportbund (DOSB), der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Reem Alabali-Radovan und dem Landessportbund NRW durch das Projekt „Willkommen im Sport“, eine Zertifikatsausbildung „Schwimmlehrerassistent*in“ für Menschen mit Migrations- und/oder Fluchterfahrung mit 19 Teilnehmer*innen erfolgreich stattgefunden.

Erfreulicherweise kann auch in diesem Jahr die Zertifikatsausbildung „Schwimmlehrerassistent*in“ für Geflüchtete und/oder Menschen mit Migrationshintergrund mit Hilfe des Projektes starten. Die Präsenztermine im November finden dann in Köln statt. 

Weitere Qualifizierungsmöglichkeiten & Informationen

Du bist auf der Suche nach Qualifizierungsmöglichkeiten zu dieser Thematik? Dann wirf einen Blick in unser Veranstaltungsportal und finde die passende Veranstaltung für dich!

Zum Veranstaltungsportal

 

Auch ein jeweiliger Sportbund vor Ort kann dir bei Fragen rund um das Thema "Integration durch Sport" durch qualifizierte Fachkräfte weiterhelfen. Schau dir gerne hier das Fachkräftesystem des Landessportbund NRW an.

Fachkräfte für Integration und Sport vor Ort

 

Weitere Informationen zum Thema "Integration durch Sport" findest du auch bei den Programmpartner*innen:

Darüber hinaus unterstützen wir das Projekt „Entschlossen Weltoffen“ des LSB NRW und setzen seit 2021 durch Unterstützung der Kampagne „Pink gegen Rassismus“ (Weitere Informationen) aktiv ein Zeichen gegen Ausgrenzung!

Aktionen unserer Vereine

Ukrainer*innen bei Blau-Weiß Bochum

Der SV Blau-Weiß Bochum hat im Frühjahr 2022 eine Aktion für geflüchtete Sportler*innen aus der Ukraine gestartet und selbstorganisiert über 60 Sportler*innen nach Bochum geholt.

Beim Aufruf des Videos werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) an den Betreiber des Videoportals gesendet. Daher ist es möglich, dass Zugriffe gespeichert und ausgewertet werden. Detaillierte Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Video ansehen

Vorschau auf externe Inhalte

Solltet ihr eigene Aktionen und Projekte für und/oder mit Menschen mit Migrationshintergrund oder Geflüchtete gestartet haben oder habt ihr welche in Planung, dann lasst es uns gerne wissen. Schickt eure Beiträge gerne an j.abraham@schwimmverband.nrw

Kontakt

Geschäftsstelle

Schwimmverband Nordrhein-Westfalen e.V.
Friedrich-Alfred-Allee 25
47055 Duisburg (Wedau)

T: 0203/393 668 0
F: 0203/393 668 10
E: info@schwimmverband.nrw

Öffnungszeiten

Follow us