Qualifizierung 04.06.2024 08:00

Lehrgänge im Juli & August

Hier gibt es noch genügend freie Plätze!

Viele Lehrgänge im Juli und August sind schon ausgebucht, aber bei diesen Lehrgängen gibt es noch (!) ausreichend freie Plätze!

_____

02.07. | 18:30 - 21 Uhr: Zyklusbasiertes Training (Teil 2): Chancen & herausforderungen (Online-Workshop)

14.07. | 09:30 - ca. 17 Uhr: Aqua Fitness: Entspannung mit Pilates, Yoga & Fazienstretching (Köln)

ab dem 22.08.: Trainer*in C Leistungssport Wasserball (Übach-Palenberg)

ab dem 24.08.: Trainer*in C Leistungssport Wasserspringen (Aachen)

30.08. - 01.09.: Aquasport der Älteren (Hachen)

01.09. | 12 - 16:30 Uhr: Einführung in die Wettkampfbestimmungen: Leistungssport Schwimmen (Online) (Achtung: Beginn eLearning am 17.08.)

_____

Alle Lehrgänge, die Informationen & die Anmeldemöglichkeiten sind wie immer unter www.schwimmverband.nrw/qualifizierung zu finden.

Qualifizierungsangebote 2024

Qualifizierung 03.06.2024 20:00

19 neue Aqua Fitness Coaches

Ausbildung erfolgreich zu Ende gegangen

Am ersten Juniwochendende fand im Franz-Sales-Haus das Aufbaumodul für die Zertifikatsausbildung zum Aqua Fitness Coach statt. 19 Teilnehmer*innen haben ihre Prüfungen und die Ausbildung erfolgreich absolviert und dürfen ab sofort die Beckenränder unsicher machen.

Die Zertifikatsausbildung zum Aqua Fitness Coach umfasst insgesamt zwei Module:

  1. Basismodul Aqua Fitness Coach (15 Lerneinheiten) --> nächster Lehrgang: 12. - 13.10.2024 in Essen (Lehrgangsnummer: 2024-QS-12 - nur noch wenige Plätze frei!)
  2. Aufbaumodul Aqua Fitness Coach (15 Lerneinheiten) --> nächster Lehrgang: 16. - 17.11.2024 in Essen (Lehrgangsnummer 2024-QS-14)

Wie immer sind alle Lehrgänge unter www.schwimmverband.nrw/qualifizierung zu finden.

Aqua Fitness Coach werden!

Qualifizierung 31.05.2024 08:00

Erfolgreiche Fortbildung zur Gebärdensprache im Sport

Gemeinsames Projekt mit dem BRSNW wird immer vielfältiger

Innerhalb des Projekts „Auf einer Wellenlänge – inklusiv aktiv“ bot der Behinderten- und Rehabilitationssportverband NRW (BRSNW) in Duisburg erstmals eine Fortbildung zum Thema „Grundlagen der Gebärdensprache im Sport“ an. Die Nachfrage war enorm hoch, die Veranstaltung sofort ausgebucht – und die zufriedenen Teilnehmenden ließen keinen Zweifel daran, dass die Fortbildung noch öfters durchgeführt werden sollte.

Der Fokus lag dabei auf den schwimmspezifischen Vokabeln, da die Fortbildung vor allem für Schwimmtrainer*innen & Übungsleitungen in der Rehabilitation konzipiert wurde.

Über die Historie der Deutschen Gebärdensprache wurde über Hörgeräte-Attrappen und Tonaudiogramme aufgeklärt, die Wichtigkeit von Mimik und Gestik hervorgehoben und anschließend Vokabeln – spezifisch mit Schwimmen als Oberthema – gepaukt. Auch Gebärdensprachnamen wurden diskutiert. Am Ende der zweitägigen Fortbildung konnten alle selbst eine eigene kleine Stunde anleiten in Gebärdensprache – denn schon im Vorfeld hatten alle das Finger-Alphabet bekommen und konnten dadurch vor Ort bereits ihren Namen buchstabieren.

Besonders positiv fand Carolin Birke, Projektleiterin von „Auf einer Wellenlänge – inklusiv aktiv“, die Tatsache, dass die 17 Teilnehmenden sowohl aus den Herzsportgruppen als auch aus dem Schwimmbereich gekommen sind. „Wir werden es aufgrund der hohen Nachfrage auf jeden Fall wieder anbieten – vermutlich im November. Infos dazu folgen bald“, verrät die Projektleiterin. Die Fortbildung war für alle kostenfrei, da das Projekt nach wie vor von der Aktion Mensch gefördert wird.

Ganzer Bericht

Vorteilswelt 16.05.2024

DJK Franz Sales Haus rezertifiziert

SchwimmGut - Schwimmschule

Bereits am 18.04.2024 wurde die DJK Franz Sales Haus als SchwimmGut-Schwimmschule rezertifiziert. Die Schwimmabteilung zeichnet sich durch eine tolle Organisation und zahlreiche Inklusionsschwimmkurse aus.

Sonja Reidenbach überreichte das Zertifikat für weitere zwei Jahre dem Leiter der DJK Franz Sales Haus, Ewald Brüggemann.

SchwimmGut-Schwimmschulen

Qualifizierung 16.05.2024

Endspurt vor den Sommerferien

Online-Lehrgänge im Mai & Juni

Bevor im Juli die Sommerferien in NRW anfangen, haben wir für euch noch einmal ein paar interessante Lehrgangsangebote, mit denen ihr eure Lizenz verlängern oder euch einfach aus Interesse weiterbilden könnt.

Hier sind noch Plätze frei:

 

  • 28.05.2024, 18:30 - 21:00 Uhr: Zyklusbasiertes Training (Teil 1): Frauen sind keine kleinen Männer!
  • 03.06.2024, 17:00 - 20:15 Uhr: Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt im Sport
  • 10.06.2024, 19:00 - 21:15 Uhr: Schutz vor sexualisierter Gewalt (Informations- & Sensibilisierungsworkshop)
  • 12.06.2024, 18:00 - 19:30 Uhr: Schwimmen lernen leicht gemacht: Tipps & Tricks
  • 15.06.2024, 10:00 - 17:30 Uhr: Trainer*innenstimme am Beckenrand: Wertvolle Tipps zum Einsatz der Stimme und der Stimmhygiene
  • 19.06.2024, 17:00 - 20:15 Uhr: Förderung von geschlechtlicher und sexueller Vielfalt im Breitensport
  • 19.06.2024, 18:00 - 19:30 Uhr: Schwimmen lernen leicht gemacht: Abzeichen & Abnahmen
  • 25.06.2024, 17:00 - 20:15 Uhr: Schutz vor sexualisierter Gewalt - Aufbauworkshop

Alle Lehrgänge, die Informationen und die Anmeldemöglichkeiten findet ihr unter www.schwimmverband.nrw/qualifizierung.

Online-Lehrgängen im Mai & Juni

Offizielle Mitteilungen 08.05.2024

Vereinsaufnahmen

Folgende Vereine sind seit Anfang des Jahres Mitglied im Schwimmverband NRW und im zuständigen Bezirk/Schwimmverband:

Januar 2024

swimART Solingen e. V.
VKZ: 1009124 Schwimmbezirk Rhein-Wupper
Ansprechpartner: Thomas Fuhlbrügge, Schönfelderweg 19, 42699 Solingen
E-Mail: vorstand@swimart-solingen.de

Februar 2024

Schwimmverein Famos Köln e. V.
VKZ: 2003646 Schwimmbezirk Mittelrhein
Ansprechpartner: Juntian Li, Leipziger Str. 20, 50858 Köln
E-Mail:  j.li@svfamos.de

Aqua Cycling Sport & Spaß e. V.
VKZ: 2305068 Schwimmbezirk Mittelrhein
Ansprechpartnerin: Marion Theeck, Roddenweg 2a, 50374 Erftstadt
E-Mail: mariontheeck@t-online.de

Schwimmverein Südbad e. V.
VKZ: 3003254 Schwimmbezirk Nordwestfalen
Ansprechpartnerin: Eva Dammann, Habichtshöhe 82 c, 48151 Münster
E-Mail: eva-dammann@t-online.de

März 2024

Triathlon Nonstop Köln e. V.
VKZ: 2003514 Schwimmbezirk Mittelrhein
Ansprechpartner: Alexander Weiß, Zum Pulheimer Bach 5, 50259 Pulheim
E-Mail: info@nonstop-koeln.de

Allgemeiner Rather TV 1877/90 Düsseldorf e. V.
VKZ: 1001138 Schwimmbezirk Rhein-Wupper
Ansprechpartnerin: Claudia Näckel, Wilhelm-Unger-Str. 5, 40472 Düsseldorf
E-Mail: c.naeckel@art-duesseldorf.de

April 2024

TuS Köln-Nippes 1919 e. V.,
VKZ: 2003187 Schwimmbezirk Mittelrhein
Ansprechpartner: Dietmar Donath, Niehler Kirchweg 206, 50735 Köln
E-Mail: tusnippes@koeln.de

Trägerverein Hallenbad Dorsten-Wulfen 2005 e. V.
VKZ: 3403112 Schwimmbezirk Nordwestfalen
Ansprechpartner: Mirko Bernhardt, Kraienbruch 48, 45357 Essen
E-Mail: mirko.bernhardt@hallenbad-wulfen.de

Mai 2024

Folgender Verein war seit 2016 außerordentliches Mitglied im Schwimmverband NRW und ist mit sofortiger Wirkung ordentliches Mitglied im Schwimmverband NRW und im zuständigen Bezirk/Schwimmverband:

Freibad Interessengemeinschaft Lenzinghausen e. V.
VKZ: 4208022 Schwimmbezirk Ostwestfalen-Lippe
Ansprechpartner: Sieghart Kröger, Turnerstr. 10, 32139 Spenge
E-Mail: sieg.kroeger@web.de

Qualifizierung 02.05.2024

Schwimmen lernen leicht gemacht

Neue Angebote für Familien, Vereine & pädagogische Fachkräfte

Im Juni ist es wieder soweit: Unter dem Motto "Schwimmen lernen leicht gemacht" finden wieder zwei Online-Seminare zu den Themen Tipps & Tricks, sowie zu Abzeichen & Abnahmen statt.

Familien, Übungsleiter*innen und Trainer*innen, sowie Lehrer*innen, Erzieher*innen und weitere pädagogische Fachkräfte (z.B. aus dem Offenen Ganztag) können sich schon jetzt für die beliebten Online-Angebote anmelden!

Los geht es am 12. Juni um 18:00 Uhr mit dem Online-Seminar zu den Tipps & Tricks beim Schwimmenlernen. Dieser Abend richtet sich v.a. an Familien und pädagogische Fachkräfte. Neben der Systematik und den Zielen des Anfängerschwimmens wird v.a. die Frage erörtert, wie man Kinder beim Schwimmenlernen unterstützen kann.

Am 19. Juni findet dann ebenfalls ab 18:00 Uhr das Online-Seminar bzgl. der Abzeichen im Anfängerschimmen und den entsprechenden, regelkonformen Abnahmen statt. Dieser Abend richtet sich v.a. an Lehrkräfte und Übungsleiter*innen sowie Trainer*innen aus Vereinen. Neben den verschiedenen Abzeichenmodellen werden die einzelnen Bestimmungen und Berechtigungen unter die Lupe genommen.

Alle Infos zu der Serie "Schwimmen lernen leicht gemacht" sind hier zu finden: https://www.schwimmverband.nrw/de/unsere-themen/schwimmenlernen/schwimmen-lernen-leicht-gemacht/

Zu den Online-Seminaren können sich alle Interessierten unter https://www.schwimmverband.nrw/de/qualifizierung-und-bildung/fortbildungen/ anmelden.

 

 

Infos & Anmeldung

Qualifizierung 19.04.2024

Schwimmlehrerassistent*in für Geflüchtete und/oder Menschen mit Migrationshintergrund

Jetzt weitersagen & anmelden!

Die Zertifikatsausbildung zum/zur Schwimmlehrerassistent*in richtet sich vorrangig an Geflüchtete und/oder Menschen mit Migrationshintergrund, die Spaß im Wasser haben und Vereine im Bereich Anfängerschwimmen unterstützen möchten.

Die Zertifikatsausbildung zum/zur Schwimmlehrerassistent*in beinhaltet theoretische und praktische Grundlagen in den Bereichen Wassergewöhnung, Wasserbewältigung und Wassersicherheit, sowie der Sportpädagogik.

Zielgruppe und Voraussetzungen

  • Schwimminteressierte Geflüchtete und/oder Menschen mit Migrationshintergrund ab 16 Jahren
  • Die Teilnehmer*innen müssen schwimmen können (Fähigkeiten vergleichbar mit dem Schwimmabzeichen in Bronze).
  • Kenntnisse der deutschen Sprache sollten vorhanden sein – vergleichbar mit Sprachniveau B1.

Weitere Informationen sind hier zu finden.

Qualifizierung 17.04.2024

Aqua Fitness Konvent 2024

Mehr als 200 begeisterte Fans

Am 16. und 17. März 2024 war es wieder soweit und das bereits vierte Aqua Fitness Konvent des Schwimmverbandes NRW hat auf dem Gelände der Deutschen Sporthochschule Köln stattgefunden. Mehr als 200 Menschen kamen an diesem Wochenende zusammen, um genau eine Sache zu machen und zu genießen: Aqua Fitness!

 

zum Bericht

Offizielle Mitteilungen 15.04.2024

Deutscher Schwimm-Verband mit neuem Präsidium

Mitgliederversammlung in Kassel geht ersten Schritt der Strukturrreform

Die Mitgliederversammlung des Deutschen Schwimm-Verbandes e.V. (DSV) hat am Samstag David Profit (Bild links) zum neuen Präsidenten gewählt. Bei der geheimen Abstimmung setzte sich der 47-Jährige am Samstag in Kassel gleich im ersten Durchgang mit 216 Stimmen gegen seine Konkurrenten Kai Morgenroth (170 Stimmen) und Oliver Großmann (5) durch.

Bei der Wahl der Vizepräsidenten fiel das Votum auf Prof. Dr. Lutz Thieme (Bildmitte) und Lars Kalenka (Bild rechts). Ebenfalls gewählt wurde auf Vorschlag der DSV-Athlet*innenkommission dessen neuer Sprecher, der Wasserballtorwart Kevin Götz. Erst im Dezember hatte der DSV sich eine neue Satzung gegeben, am vergangenen Sasmatg wurde erstmalig nach dieser gewählt. Dementsprechend fungiert das ehrenamtliche Präsidium fortan in der Rolle eines Aufsichtsrats. Die Geschäfte des Spitzenverbandes mit über 560.000 Mitgliedern werden hingegen von einem hauptamtlichen Vorstand geführt, welchen es durch das neue Präsidium zu berufen gilt.

„Wir werden im DSV als Aufsichtsrat die wichtigen Anliegen im Wassersport vom Schwimmenlernen bis zum Spitzensport und beim Erhalt der Bäder als Team begleiten“, sagte Profit. „Die Mitglieder des Aufsichtsrats bringen aus vielen Bereichen des Wassersports Expertise mit. Der Weg unserer Strukturreform ist mit dem heutigen Tag noch nicht beendet. Es bedarf nun der gemeinsamen Arbeit an einem Kulturwandel und zur Weiterentwicklung der Strategien des DSV gemeinsam mit allen Ebenen des Schwimmsports.“ Aus seiner beruflichen Expertise bringt der Jurist viel Erfahrung aus der Organisationsentwicklung mit. Aktuell arbeitet er als Beauftragter für Bauangelegenheiten in der Hochschule RheinMain.

Im deutschen Schwimmsport ist Profit schon länger aktiv. Seit 2017 ist er Vorsitzender des Schwimmvereins Freibad Gimbsheim e.V., der das rheinhessische Freibad im Jahr 2001 vor der Schließung bewahrte und seither erfolgreich betreibt und mit über 5.000 Mitgliedern inzwischen auch der größte in seinem Bundesland Rheinland-Pfalz ist. Seit 2019 ist er Mitglied der DSV-Kommission, die sich um die Schwimmbäderpolitik kümmert. Die vor einigen Monaten von mehreren großen Dachverbänden des Wassersports gemeinsam in der Bäderallianz gestartete Initiative, eine Anerkennung der Schwimmkultur als Immaterielles Kulturerbe zu beantragen, geht auf seine Idee zurück.

Als Vizepräsident unterstützt Lutz Thieme, der von vornherein im Team zusammen mit Profit angetreten war. Als Professor für Sportmanagement an der Hochschule Koblenz leitete der 57-Jährige das Forschungsprojekt „Bäderleben“, das für das Bundesinstitut für Sportwissenschaft (Bisp) den Aufbau einer deutschlandweiten Datenbank zu Schwimmbädern und Wasserflächen beinhaltete, die den Bäderbestand in Deutschland abbildet und als Grundlage einer Investitionsstrategie dienen soll. Aktuelle Forschungsprojekte beschäftigen sich mit Sportstätten, der Entwicklung des Ehrenamtes und der Organisationsentwicklung von Sportvereinen und -verbänden. Der ehemalige Leistungsschwimmer spielt bis heute aktiv Wasserball, kennt den Sport aber auch noch aus anderen Perspektiven. So war er lange Jahre Vorstandschef beim Großverein SSF Bonn oder auch schon Präsident des Landessportbundes Rheinland-Pfalz. Zuletzt wirkte Thieme bereits entscheidend in der Satzungskommission des DSV mit und schob in der Länderfachkonferenz Bildung den Ausbau didaktisch, inhaltlich und auch administrativ durchgehender Bildungsangebote an. „Ich hatte ein Engagement auf Ebene eines Bundesverbandes für mich schon längst ausgeschlossen. Ich bin jedoch zu dem Entschluss gekommen, dass es nicht genug ist, neue Strukturen zu schaffen, sondern sie müssen auch durch Menschen gelebt werden. Deswegen habe ich mich gefragt, was ich einbringen kann und unter welchen Bedingungen. Ein wichtiger Baustein für mich war die Kandidatur des heute gewählten DSV-Präsidenten David Profit und der gemeinsamen Vision für diesen Verband“, sagte Thieme.

Zum neuen DSV-Präsidium gehört als Vizepräsident ab sofort auch der ehemalige Leistungssportler Lars Kalenka. Als aktiver Schwimmer gehörte der heute 50-Jährige zehn Jahre zur Nationalmannschaft, der einstige Jugend-Europameister wurde in Doha (QAT) unlängst auch Masters-Weltmeister. Schon früher engagierte er sich als Aktivensprecher und Mitglied der Anti-Doping-Kommission im DSV. Beim SV Nikar Heidelberg, wo heute auch seine beiden Töchter schwimmen, gehört er aktuell dem Vorstand an. Als Prokurist einer großen Personalberatungsfirma bringt er aber auch eine profunde Erfahrung mit Change-Management-Prozesse mit. Seine beruflichen Erfahrungen sollen nun bei der Auswahl und Besetzung der hauptamtlichen Führungspositionen im DSV helfen. „Ich sehe in der Entwicklung des Schwimmsports in Deutschland deutliches Potenzial und möchte meine Erfahrungen aktiv einbringen“, sagte Kalenka.

Großen Dank sprach David Profit am Ende der Sitzung dem bisherigen Vorstand bestehend aus den zwei Vizepräsidenten Kai Morgenroth und Wolfgang Rupieper aus. Sie waren in einer schweren Zeit im Verband in die Verantwortung gegangen und haben den DSV mit ruhiger und besonnener Hand geführt. Und die Zusammenarbeit ist auch noch nicht vorbei. Bis das neue Präsidium den hauptamtlichen Vorstand beruft, bleiben die ehemaligen Vizepräsidenten weiterhin Vorstände des Verbandes. Eine geordnete Übergabe ist somit gesichert.

Text: Deutscher Schwimm-Verband

Qualifizierung 11.04.2024

Schwimmlehrer*in für Säuglinge und Kleinkinder

Pilotlehrgang erfolgreich beendet

Am 06. und 07. April 2024 fand in der Schwimmschule Sharky die erste Zertifikatsausbildung vom Schwimmverband NRW zum/zur Schwimmlehrer*in mit dem Profil Säuglinge und Kleinkinder statt. Die Ausbildung bestand aus einem Selbstlernteil, bei dem die 16 Teilnehmer*innen zuvor wichtige Inhalte für sich selbstständig im eLearning erarbeiten konnten, sowie aus der Präsenzphase in Köln.

Die Referentin Dr. Daniela De Toia begiesterte die Teilnehmer*innen mit vielen verschiedenen Stundenbeispielen. Um die Ausbildung so praxisnah wie möglich zu gestalten, waren aus den aktuellen Kursen der Schwimmschule Sharky Eltern mit ihren Säuglingen im Alter von ca. 6 - 7 Monaten, sowie mit ihren Kleinkindern im Alter von ca. 1,5 - 2 Jahren zu Gast.

Um die Zertifikatsausbildung erfolgreich zu bestehen, legten die Teilnehmer*innen praktische Lehrproben ab, bei denen aber Babypuppen zum Einsatz kamen.

Die Zertifikatsausbildungen zum/zur Schwimmlehrerassistent*in und zum/zur Schwimmlehrer*in sind sehr beliebt - aktuell gibt es nur noch bei diesen Angeboten freie (Wartelisten-) Plätze:

  • 22. & 23.06.2024, Köln: Zertifikatsausbildung Schwimmlehrerassistent:in (nur noch Wartelistenplätze)
  • 07. & 14.09.2024, Essen: Zertifikatsausbildung Schwimmlehrerassistent:in (pädagogische Fachkräfte (Kita), Lehrer:innen und Mitarbeiter:innen Ogata)
  • 11. - 13.10.2024, Übach-Palenberg: Zertifikatsausbildung Schwimmlehrer:in (Kinder/Jugendliche) (nur noch Wartelistenplätze)
  • 23. & 24.11.2024, Essen: Zertifikatsausbildung Schwimmlehrerassistent:in (nur noch Wartelistenplätze)
Qualifizierung 22.03.2024

233 Teilnehmer*innen bei 5 Veranstaltungen

erfolgreiches Super-Lehrgangswochenende

Am vergangenen Wochenende vom 15. bis zum 17. März 2024 führte der Schwimmverband NRW 5 Qualifizierungsmaßnahmen mit insgesamt 233 Teilnehmer*innen durch.

In Übach-Palenberg, in Köln, in Duisburg und in Bielefeld bildeten sich Teilnehmer*innen aus ganz NRW weiter. Das größte Event an diesem Wochenende war das Aqua Konvent mit insgesamt 177 Teilnehmer*innen in Köln.

In Übach-Palenberg fanden das zweite von vier Wochenenden der Trainer*innen-B-Ausbildung im Leistungsschwimmen mit 16 Teilnehmer*innen und die Fortbildung "Abenteuersport Wasser" mit 17 Teilnehmer*innen auf dem Programm.

Eine kleine, aber feine Gruppe traf sich in Duisburg zur Schiedsrichter*innen-Neuausbildung im Wasserball. Die sechs Teilnehmer*innen wurden u.a. von vier Mitgliedern der NRW-Schiedsrichterkommission begleitet. In Bielefeld beendeten 17 Teilnehmer*innen erfolgreich die Ausbildung für die C-Lizenz Breitensport Schwimmen.

Neben den zahlreichen Presenter*innen & Helfer*innen auf dem Aqua Konvent waren in den anderen Lehrgängen sieben weitere Referent*innen an diesem Wochenende aktiv. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer*innen für die aktive Gestaltung unserer Qualifizierungsmaßnahmen, sowie bei unserem Lehrteam für euren unermüdlichen Einsatz für den Schwimmsport!

Alle Informationen zu den Qualifizierungsangeboten des Schwimmverbandes NRW sind unter www.schwimmverband.nrw/qualifizerung zu finden.

Qualifizierungsangebote 2024

Vereinsinformation 16.03.2024

Jetzt für die Schwimmabzeichentage 2024 anmelden

Aktion soll auf die gesellschaftlich wichtige und relevante Arbeit der Vereine aufmerksam machen

Vom 09. – 16. Juni 2024 finden die Schwimmabzeichentage 2024 statt. Mit diesen Aktionstagen will der Deutsche Schwimm-Verband e.V. (DSV) gemeinsam mit dem im Bundesverband zur Förderung der Schwimmausbildung (BFS) organisierten schwimmausbildenden Verbänden, DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft), Verband Deutscher Sporttaucher (VDST), der Wasserwacht, dem ASB (Arbeiter-Samariter-Bund) und dem Bundesverband Deutscher Schwimmmeister (BDS) auf die gesellschaftlich wichtige und relevante Arbeit der Vereine aufmerksam machen. Schwerpunkt sind auch in diesem Jahr wieder die Themen Sicherheit beim Schwimmen, Schwimmausbildung und Schwimmbäder.

Wichtige Partner sind dabei vor Ort die kommunalen Badbetreiber und die Politik – vom (Ober)-Bürgermeister bis zum Landrat. Kooperationspartner sind die Schulen, die durch die Platzierung des offiziellen Aktionsbanners auf ihren Webseiten bei ihren Schüler*innen für die Möglichkeit werben, das Seepferdchen oder das Bronze bzw. Silber-Abzeichen für das Deutsche Sportabzeichen als Schwimmnachweis oder für eine berufliche Bewerbung unkompliziert abzulegen. Natürlich sind auch alle Anbieter von Schwimmkursen eingeladen, die als Abschluss und Highlight ihrer Ausbildung die Schwimmprüfungen öffentlichkeitswirksam im Rahmen der Aktionstage ausrichten wollen.

„Alle Vereine, schwimmsporttreibenden Organisationen und Schwimmbäder sind dazu aufgerufen, sich zu beteiligen und eigene Aktionstage in ihren Schwimmbädern durchzuführen“, sagt Koordinator und BFS-Vorstandsmitglied Wolfgang Lehmann. Für die zweite bundesweite Auflage der Schwimmabzeichentage kommen dieses Jahr alle Organisatoren in den Genuss eines speziellen Services: Alle registrierten Vereine und Veranstalter können kostenlos für ihre Veranstaltung beziehungsweise das Schwimmbad auf der Bewegungslandkarte BeLa des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und auf der offiziellen Schwimmabzeichentage-Karte werben. Die über die Registrierung gemeldeten Daten werden jeweils ab 15. April online stehen.

>> Jetzt Veranstaltung anmelden

Ab sofort gibt es auch das offizielle digitale Banner und das Plakat sowie eine Veranstaltungs-Anleitung für Vereine und verschiedene Musteranschreiben für Politik, Schulen, Kooperationspartner, Unterstützer und Sponsoren als Download. Weitere Informationen gibt es auf der DSV-Website oder auf der zentralen Seite zur Aktion unter schwimmabzeichentag.de.

Text: Deutscher Schwimm-Verband

Qualifizierung 14.03.2024

Trainer*in-Convention der Basissportarten

Austausch über den eigenen Beckenrand hinaus - jetzt anmelden!

Am 28. April 2024 findet in der Zeit von 08:30 - 17:00 Uhr die Trainer*in-Convention der Basissportarten in Dortmund statt. Die Convention wird mit 8 Lerneinheiten für die Verlängerung der Trainer*in-C-Lizenzen anerkannt.

Download: Infoflyer

Jetzt anmelden: https://forms.office.com/e/pAUCRGUx5J?origin=lprLink (Anmeldeschluss: 21. April 2024)

Die Basissportarten - das sind Leichtathletik, Turnen & Schwimmen. Die drei Verbände arbeiten eng zusammen - für die Trainer*innen aller drei Sportarten gibt es viele Themen, die sich überschneiden. Darüber hinaus bietet der Austausch über den Beckenrand der eigenen Sportart hinweg immer einen Mehrwert.

Das Programm sieht wie folgt aus:

  • 08:30 - 09:00 Uhr: Anmeldung & Come together
  • 09:00 Uhr: Eröffnung
  • 09:30 - 11:00 Uhr: Workshopphase 1
  • 11:15 - 12:45 Uhr: Workshopphase 2
  • 12:45 Uhr: Mittagspause
  • 13:30 - 15:00 Uhr: Workshopphase 3
  • 15:15 - 16:45 Uhr: Workshopphase 4
  • 16:45 Uhr: gemeinsamer Abschluss

Der Teilnahmebeitrag beträgt 105,-€ pro Person.

Anmeldung

Alexander Lube gewinnt die Goldmedaille vom 1m-Brett.

Wasserspringen 11.03.2024

Deutsche Meisterschaften im Wasserspringen

Kompletter Medaillensatz für den SV Neptun Aachen

Vom 08. - 10. März 2024 fanden die Internationalen Deutschen Meisterschaften im Wasserspringen in Aachen statt.

  • Alexander Lube sicherte sich vom 1m-Brett die Goldmedaille.
  • Tim Axer ersprang sich sowohl gemeinsam mit William Ackmann im Synchronspringen als auch alleine die Bronzemedaille vom Turm. Vom 3m-Brett reichte es für ihn im Synchronspringen sogar für die Silbermedaille.
  • Für William Ackmann gab es gemeinsam gemeinsam mit seiner Zwillingsschwester Karla Ackmann noch die Vizemeistertitel im Mixed Synchron und im Mixed Kunst Synchron.
  • Jazzelle Eikermann ersprang sich die Silbermedaille vom Turm, sowie die Goldmedaille im Synchronspringen vom Turm gemeinsam mit ihrem Bruder Jaden Eikermann.
  • Jaden Eikermann sicherte sich außerdem den Meistertitel im Turmspringen.

Alle genannten Springer*innen starteten für den SV Neptun Aachen. Wir gratulieren recht herzlich zu den ersprungenen Erfolgen!

Qualifizierung 05.03.2024 09:00

Fortbildungsangebote Trainer*in C & Trainer*in B

Erste Veranstaltungen 2024 sind online!

Der Schwimmverband NRW bietet auch in diesem Jahr wieder Fortbildungsveranstaltungen für Trainer*in C und Trainer*in B in unterschiedlichen Formaten an.

Die ersten Angebote sind nun für das Jahr 2024 über das Qualifizierungsportal des Schwimmverbandes NRW verfügbar:

Folgende Angebote können bereits gebucht werden:

  • Neuroathletik: Gewonnen und verloren, wird zwischen den Ohren! (2024-FB-05)
  • Höhentraining für Athlet*innen: Wertvolle Tipps zur Gestaltung eines Trainingslagers (2024-FB-08)
  • Trainer*innenstimme am Beckenrand: Wertvolle Tipps zum Einsatz der Stimme (2024-FB-10)
  • Trainingsplanung im Masterschwimmen: Was sollte ich beachten? (2024-OA-02)
  • Individualisierung des Techniktrainings: Schwimmen (2024-OA-09)
  • Trainingsgestaltung im Grundlagentraining (2024-OA-10)
  • Zyklusbasiertes Training Teil 1: Frauen sind keine kleinen Männer (2024-OA-12)
  • Zyklusbasiertes Training Teil 2: Chancen & Herausforderungen (2024-OA-13)

Tipp für die Buchung: Im Qualifizierungsportal einfach nach der Veranstaltungsnummer suchen.

Die Fortbildungsangebote (digital/hybrid/in Präsenz) werden im Jahresverlauf stetig erweitert und weitere Veranstaltungen zu den Themen "Sportphysiologie, Sportpsychologie, Sporternährung, Krafttraining, Videoanalyse" sind bereits in Planung.

Der Schwimmverband NRW freut sich auf viele engagierte Trainer*innen und steht für Rückfragen unter qualifizierung@schwimmverband.nrw zur Verfügung.

Qualifizierungsangebote 2024

Qualifizierung 05.03.2024

Neuroathletik: Gewonnen & Verloren wird zwischen den Ohren!

Umfassende Fortbildung für C- & B-Trainer*innen (15 Lerneinheiten) - jetzt anmelden!

Anmeldeschluss: 19.03.2024

Termine

  1. Teil: 20.03.2024, 18 – 21 Uhr (Online-Workshop)
  2. Teil: 27.04.2024, 09:30 – 17:30 Uhr (Duisburg)
  3. Teil: 19.06.2024, 18 – 21 Uhr (Online-Workshop)

Erfolgsfaktor Individualität! Durch das gezielte Training des Nervensystems lernen Athlet*innen, wie sie ihre Fähigkeiten und ihr Leistungspotential maximal entfalten können. Die Basis für die Entfaltung der maximalen Leistungsfähigkeit hängt davon ab, wie gut der Körper mit unserem Gehirn kommunizieren kann. Durch Verständnis, Selbstwahrnehmung und das zielgerichtete Training des eigenen Nervensystems können Athlet*innen langfristig erfolgreich sein und bleiben. Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit - alles Faktoren, die von einer Instanz gesteuert werden: Unserem Gehirn. Durch die gezielte Ansteuerung unseres Nervensystems können wir Leistungspotenziale entfalten und das Maximale aus uns herausholen.

Die Grundlage für langfristigen und nachhaltigen Bewegungserfolg ist die Auseinandersetzung und Kommunikation mit dem eigenen Nervensystem. Die Instanz, die entscheidend für das Entfalten der maximalen Leistungsfähigkeit ist, liegt zwischen unseren Ohren. Durch die Optimierung der Kommunikation von Körper und Gehirn lassen sich Trainingsreize optimal aufnehmen und umsetzen. Input – Interpretation – Output: Lerne die Sprache des Nervensystems, um die optimale Leistungsfähigkeit deiner Athlet*innen entfalten zu können.

Inhalte

  • Was ist Neuroathletik Training? Grundlagen und Verständnis für die Kommunikation mit dem Nervensystem
  • Erstellen eines Stärken- und Schwächenprofil (gezielte Analyse des Nervensystems)
  • Die 3 Systeme der Neuroathletik: Visuelle, vestibuläre und propriozeptive Fähigkeiten
  • Superkraft Atmung: Wie man durch gezielte Atemtechniken Schmerzen und Bewegungseinschränkungen reduzieren und Bewegungen optimieren kann.
  • Unbewusstes Potential: Wie der Hirnstamm (Mittelhirn, Pons und Medulla) durch gezieltes Training die Leistungsfähigkeit steigern kann.
  • Reflexive Stabilität: Ein Erfolgsfaktor im Training
  • Nachhaltige Erfolgsfaktoren für die Integration ins eigene Training

Lernziele & Kompetenzen

  • Das individuelle Profil der Athlet*innen verstehen und gezielt Maßnahmen zur Leistungsoptimierung oder Schmerzreduktion gestalten.
  • Einen ganzheitlichen Blick auf das Thema Leistungsfähigkeit und Leistungsentfaltung (z. B: Wieso kann der/die Athlet*in trotz längerer, intensiver Trainingseinheiten eine bestimmte Bewegung oder Fähigkeit noch nicht optimal umsetzen?).
  • Direkte Neuro-Drills die sich im sportartspezifischen Umfeld testen und anwenden lassen.
  • Gezielte Strategien und Übungen, die die Athlet*innen im Training unterstützen, um Bewegungen zu optimieren und/oder Bewegungseinschränkungen/Schmerzen zu reduzieren.
  • Strategien für Aufwärm- und Vorbereitungsphasen vor wichtigen Wettkämpfen, um die bestmögliche Leistung zu erzielen.

Infos & Anmeldung

Anmeldung

Qualifizierung 05.03.2024

Verbände setzen bei der Trainerausbildung auf neues Konzept

Heute an die Trainer*innen von morgen denken

Mit dem Bachelor „Sportwissenschaft und Training“ hat die IST-Hochschule für Management eine innovative Möglichkeit geschaffen, um den Fachkräftemangel im Trainer*inbereich zu beheben. In Kombination mit beruflicher Erfahrung und den DOSB-Trainer*inlizenzen der einzelnen Sportarten ist der neue Studiengang die Grundlage für eine professionelle Berufstrainer*in-Ausbildung.

Die Lehre an der IST-Hochschule ist zeitlich und örtlich maximal flexibel, sodass diese Ausbildung auch für Leistungssportler*innen attraktiv ist, die so ihrer Sportart als Expert*innen erhalten bleiben. „Innovativ“, findet auch Michael Scharf, Leistungssportdirektor des Landessportbundes NRW, das neue Ausbildungskonzept: „Mit diesem Bachelor werden zusätzlich viele junge Menschen zu kompetenten Trainer*innen ausgebildet. Wir erhoffen uns davon eine positive Entwicklung durch mehr Wettbewerb und Ausbildungsvielfalt. Wir sind uns sicher, dass sich dadurch positive Effekte für den Trainermarkt sowie für die Sportvereine und -verbände ergeben werden".

Sechs Sportfachverbände kooperieren bereits mit der IST-Hochschule. Studieninhalte und Trainer*inlizenzen, die im Rahmen des Studiums erworben werden können, werden miteinander kombiniert und beidseitig angerechnet. So sparen die Studierenden Zeit und können sich sicher sein, dass akademische und sportartspezifische Lehre aufeinander abgestimmt sind. Die Verbände profitieren dabei von neuesten trainingswissenschaftlichen Inhalten, einem digitalen Fernstudienkonzept und einer zeitgemäßen flexiblen Ausbildung.

Zu den aktuellen Kooperationspartnern zählen der Westdeutsche Skiverband, der Nordrhein-Westfälische Triathlon-Verband, der Kanu-Verband NRW, der Schwimmverband NRW, der Bob- und Schlittenverband für Deutschland und der Deutsche Ruderverband – Tendenz: steigend. „Die Verbände mit ihren vielen Vereinen, spüren den aktuellen Trainermangel deutlich. Sportverbände, die neben ihren verbandseigenen DOSB-Trainer*inlizenzen eine optimale Trainerausbildung auf akademischem Niveau wünschen und jungen Menschen eine wirkliche Berufsperspektive bieten, arbeiten mit uns bereits intensiv an praktischen Lösungen. Hier werden wir gemeinsam für den Sport vielen kompetenten Trainer*innen in die Startblöcke helfen“, sagt Benjamin Willems, IST-Bildungsexperte.

Der Bachelorstudiengang „Sportwissenschaft und Training“ startet im April und Oktober. Alle Informationen gibt es auf www.ist-hochschule.de.

Bachelorstudiengang: Sportwissenschaft & Training

Verband 05.03.2024

Rezertifizierung der SpVgg Lülsdorf-Ranzel

Schwimmabteilung mit ausgezeichnetem Konzept

Am 22. Febraur 2024 wurde die SpVgg Lülsdorf-Ranzel erneut als SchwimmGut-Schwimmschule ausgezeichnet. Die Schwimmabteilung ist bereits seit Herbst 2021 für ihre qualitativ hervorragende Schwimmausbildung ausgezeichnet - nun erfolgte die Rezertifizierung.

Trotz weniger Wasserzeiten schafft es der Verein sowohl Anfängerschwimmkurse als auch Bronzekurse anzubieten. Alle Trainer*innen haben mindestens eine C-Lizenz. Das Kurskonzept beinhaltet zusätzlich auch umfassende Elterninformationen.

Sonja Reidenbach als Koordinatorin fürs Anfängerschwimmen konnte sich am 22.02.2024 erneut von der Qualität der Schwimmausbildung überzeugen und überreichte die Urkunde für die Rezertifizierung.

Qualifizierung 25.02.2024 10:00

Präventionskurse anbieten

Voraussetzung: Einführung in die Masterprogramme

Übungsleiter*innen und Trainer*innen, die Angebote im Bereich des Präventionssports anbieten möchten, müssen u.a. in die konzeptionellen Rahmen  (Ziele, Inhalte und Methoden) der entsprechenden Programme eingewiesen sein.

Der Schwimmverband NRW bietet allen Interessierten die Möglichkeit, die Serviceplattform SPORTPRO GESUNDHEIT kennenzulernen, sowie in die Masterprogramme "Ausdauerorientiertes Aquajogging" und "kräftigende Aquagymnastik" eingewiesen zu werden.

13.04.2024 | 10:00 - 14:00 Uhr | Online

Den Teilnehmer*innen wird u.a. gezeigt, wie die Plattform aufgebaut ist und wie ein Präventionskurs dort angelegt und verwaltet wird.

Weitere Voraussetzung, um einen Präventionskurs zertifizieren lassen zu können, ist eine entsprechende Qualifikation: Dies kann z.B. eine Übungsleiter*in-B-Lizenz Prävention oder der Aqua Fitness Coach sein.

Infos & Anmeldung

Qualifizierung 23.02.2024

Lerne die Vielfalt der Aqua Fitness kennen!

Anmeldeschluss 24.02.2024

Bereits über 170 Anmeldungen - sei auch du dabei!

Das Aqua Konvent des Schwimmverbandes NRW findet am 16. und 17. März 2024 im Leistungszentrum der Sporthochschule Köln statt. Du kannst an beiden Tagen vor Ort sein - oder dich auch nur für einen der beiden Tage anmelden.

Du kannst jeden Tag zwischen 40 (!) verschiedenen Workshops wählen und deinen ganz individuellen Aqua Fitness Tag gestalten. Schnuppere rein in Angebote, wie z.B. "Aqua Jump", "Deep Water Games" oder "SUP Yoga".

Alle Informationen rund um die Kurse und was dahinter steckt, findest du unter www.schwimmverband.nrw/aqua-konvent. Auch findest du hier alles rund um die Organisation zum Konvent, wo du am besten parken, schlafen und sein solltest.

Wenn dann noch Fragen offen sein sollten, kontaktiere uns jederzeit gerne!

Infos & Anmeldung

Qualifizierung 22.02.2024

Verlängerung für C- & B-Lizenzen

Workshops für Trainer*innen

Die Anforderungen an Trainer*innen werden immer höher - nicht nur auf sportlicher, sondern auch auf gesellschaftlicher und pädagogischer Ebene. Umso wichtiger, dass u.a. die Inhaber*innen von C- oder B-Lizenzen auch in diesen Bereichen geschult und weitergebildet werden.

Der Schwimmverband NRW bietet in den nächsten Wochen zahlreiche Qualifizierungsmöglichkeiten an, damit Trainer*innen nicht nur wichtige Lerneinheiten sammeln, um ihre Lizenzen zu verlängern, sondern auch den hohen Anforderungen gerecht werden, die an sie gestellt werden:

  • 26.02.2024 | 17:00 - 20:15 Uhr: Mobbing im Sportverein - theoretische & praktische Forumsarbeit (Online, 4 Lerneinheiten)
  • 11.03.2024 | 17:00 - 20:15 Uhr: Stammtischparolen im Sportverein - Umgang mit rassistischen Äußerungen (Online, 4 Lerneinheiten)
  • 12. & 21.03.2024 | jeweils 17:30 - 20:45 Uhr: Rassismus im Sport - (K)Ein Thema für mich!? (Online & eLearning, 15 Lerneinheiten)
  • 20.03.2024 | 18:00 - 21:15 Uhr: Rassistisch? - Ich doch nicht! (Online, 4 Lerneinheiten)
  • 23.03.2024 | 09:00 - 16:00 Uhr: "Wenn zwei sich streiten, freuen sich beide" - Konfliktmanagement (Duisburg, 8 Lerneinheiten)
  • 03. - 05.05.2024: Ansprechpersonenausbildung zum Schutz vor sexualisierter Gewalt (Übach-Palenberg, 8 Lerneinheiten)

Alle Lehrgänge, Infos & die Anmeldung sind unter www.schwimmverband.nrw/qualifizierung zu finden.

Infos & Anmeldung

Wasserspringen 06.02.2024

Tim Thesing bei der WM in Doha

High Diving ab dem 13.02.

Kölner Wasserspringer Tim Thesing von TPSK Köln qualifiziert sich für die Weltmeisterschaft im High-Diving in Doha, Katar

Tim Thesing, der seit fast einem Jahrzehnt am Kölner Stützpunkt für Wasserspringen trainiert, hat eine beeindruckende Leistung erbracht und wird nun die Früchte seiner jahrelangen engagierten Arbeit ernten: die Teilnahme an den bevorstehenden Weltmeisterschaften im High-Diving in Doha, Katar.

Jürgen Weuthen, Kölner Stützpunktleiter und Trainer von Tim, freut sich über die konzentrierte Arbeit der vergangenen Jahre, die nun zu dieser bemerkenswerten Qualifikation geführt hat. Das letzte Training vor dem großen Event fand am Freitag, den 2. Februar, in Köln statt, bevor es dann nach Doha ging, wo die Weltmeisterschaften ausgetragen werden.

Seit Anfang Dezember trainiert Tim zusätzlich regelmäßig mit der deutschen Nationalmannschaft im Wasserspringen, um für seinen bisher größten Wettkampf in Topform zu sein. Bei der High-Diving-Weltmeisterschaft werden bis zu vier Sprünge von einer 27-Meter-Plattform absolviert. Tim gehört zu den fünf deutschen Sportlern, zwei Männern und drei Frauen, die Deutschland in der Disziplin High-Diving vertreten.

Stützpunktleiter Jürgen Weuthen hofft auf ein beeindruckendes Ergebnis für den hochmotivierten Sportler aus den Reihen des TPSK. Die Wettbewerbe im High Diving finden vom 13. - 15.02.2024 statt.

Vorteilswelt 05.02.2024

Yolawo

das Buchungssystem für deinen Schwimmverein

Die bequeme Online-Verwaltung mit Yolawo für Schwimmkurse, Gruppen und Bahnen spart euch im Verein bis zu 70% des Verwaltungsaufwandes. Mit Yolawo behältst du einfach den Überblick über die Auslastung der Angebote. Die Teilnahmelisten werden automatisch vom System erzeugt, können jederzeit eingesehen, bearbeitet oder exportiert werden.

Mit dem neuen Gutscheincode erhalten Mitgliedsvereine der SchwimmWelten-Verbände für ihre ersten drei Monate einen kostenfreien Zugang und danach einen Rabatt von rund 20% auf ihre erste Lizenz.

Yolawo - Infos & Gutschein

Offizielle Mitteilungen 01.02.2024

Gewalt, Rassismus und Ausgrenzung haben bei uns keinen Platz

In den letzten Wochen erfährt unsere Gesellschaft eine beeindruckende Entwicklung. Hunderttausende von Menschen finden sich in friedlichen Demonstrationen zusammen, um sich vor allem gegen die menschenverachtende Ideologie rechten Gedankengutes zu positionieren. Dieser Bewegung schließen wir uns als Schwimmverband NRW vollumfänglich an und rufen unsere Vereine und deren Mitglieder dazu auf, sich aktiv an entsprechenden Demonstrationen zu beteiligen und öffentlich ein Zeichen gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit zu setzen.

Gemeinsam mit den vielen anderen Sportverbänden und -vereinen stehen wir für eine offene, tolerante und vielfältige Gesellschaft, die auf der unantastbaren Würde eines jeden Menschen basiert. Unser Handeln wird bestimmt vom respektvollen und fairen Umgang miteinander und dem Einstehen für Vielfalt, Demokratie und Menschenrechte. Wir lehnen jegliche Form von Gewalt, Rassismus, Diskriminierung und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit entschieden ab und tolerieren keine unmenschlichen, rechtsextremen Ideologien.

In unseren Vereinen begegnen sich Menschen im aktiven Miteinander um unabhängig von ihrer Herkunft, ihrer Familiengeschichte, ihrer körperlichen Verfassung, ihres Glaubens, ihres Geschlechts oder ihrer sexuellen Identität gemeinsam Sport zu treiben und Gemeinschaft zu erleben.

Ausgrenzung, Rassismus und Antisemitismus haben bei uns keinen Platz.

Für den Schwimmverband Nordrhein-Westfalen e.V.
Präsidium und Verbandsbeirat

Kontakt

Geschäftsstelle

Schwimmverband Nordrhein-Westfalen e.V.
Friedrich-Alfred-Allee 25
47055 Duisburg (Wedau)

T: 0203/393 668 0
F: 0203/393 668 10
E: info@schwimmverband.nrw

Öffnungszeiten

Follow us