Swim Pride

Geschlechtliche & Sexuelle Vielfalt im Schwimmsport

Sport ist ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft. Deshalb ist es wichtig, Sport inklusiv zu gestalten und allen Menschen die Teilhabe zu ermöglichen. Leider machen queere Menschen häufig diskriminierende Erfahrungen im Sport. Das sollten wir nicht hinnehmen und stetig daran arbeiten, Diskriminierungen zu erkennen und auch zu verhindern.

Wenn sich queere Menschen von Sportarten ausgeschlossen fühlen, wird Schwimmen leider häufiger genannt. Für Sportvereine sollten Inklusion, Gleichberechtigung, Respekt und die Ablehnung jeglicher Diskriminierung mit an oberster Stelle stehen. Unser Sport ist wundervoll, und wir können nur davon profitieren, ihn in seiner Diversität voranzutreiben.

Quelle: Menzel, Braumüller & Hartmann-Tews: "Sexuelle Orientierung, Geschlechtsidentität und Sport. Ausgewählte Ergebnisse und Handlungsempfehlungen" (Köln, 2019)



Was können Vereine tun?

Weitere Informationen

Und was nun?

Vereine, Mitarbeitende, Sporttreibende, Eltern und am Schwimmsport interessierte Personen sollten sich mit dem Thema beschäftigen. Auch wenn es sich für alle um eine große Aufgabe handelt, ist der erste Schritt schon getan, wenn man sich mit dem Thema beschäftigt. Es hilft, Veranstaltungen zu besuchen, die sich mit dem Thema LSBTIQ+ beschäftigen, oder Themenabende zu organisieren, bei denen über die Thematik informiert wird.

Wichtig ist: Redet mit der LSBTIQ+ Community und versucht, gemeinsam Lösungen für eure Trainingsgruppen, Sportstätten und Co. zu finden. Nur so können wir gemeinsam für das Thema sensibilisieren und hoffentlich das Schwimmen, Wasserballspielen, Turmspringen und Synchronschwimmen für Vielfalt öffnen.

A

Agender
Asexuell

B

Bisexuell

G

Genderfluid
Genderqueer

H

Homofeindlichkeit
Homosexuell

I

Intergeschlechtlichkeit

L

LSBTIQ+

N

Nicht-binär

O

Outing

P

Pansexuell

Q

Queer
Queerfeindlichkeit

T

Transfeindlichkeit
Transgender

Weitere Begriffserklärungen findet ihr z.B. bei der Bundeszentrale für Politische Bildung oder beim Queer Lexikon.

Diese Inhalte, die Informationsgrafiken, sowie der Informationsflyer wurden mit Mitteln des Kinder- und Jugendförderplans gefördert. Wenn du Fragen oder Anmerkungen hast oder dich gerne selbst zu dem Thema im Schwimmverband NRW einbringen möchtest, dann melde dich gerne bei uns.

Fragen?

Deine Ansprechpersonen

Ulrike Volkenandt

Fachkraft für die Jugendarbeit

 0203 - 393 668 11
 Mail senden

Maike Schröder

Mitglied im Jugendausschuss

 Mail senden

Kontakt

Geschäftsstelle

Schwimmverband Nordrhein-Westfalen e.V.
Friedrich-Alfred-Allee 25
47055 Duisburg (Wedau)

T: 0203/393 668 0
F: 0203/393 668 10
E: info@schwimmverband.nrw

Öffnungszeiten

Follow us